Pflanzliche Nahrungsergänzung

Die grüne Bewegung

Nahrungsergänzungsmittel erleben in diesen Jahren eine rasante Entwicklung, der Trend „Gesundheit“ und „zurück zur Natur“ bewegt viele Menschen über sich und ihren Körper nachzudenken. Es scheint, als hätte man heutzutage viel leichter und schneller die Möglichkeit auf das zurückzugreifen, was uns die Natur bietet. Wir alle kennen Kräuter wie Brennnessel, Bockshornklee, Mariendistel uvm. aus Kräuter-Lexika, alten Naturheilmittel-Büchern oder gar aus handschriftlichen Aufzeichnungen unserer Großeltern. Und obwohl man sie kennt und die Informationen sehr leicht und schnell zugänglich sind, greift man im Fall der Fälle lieber auf teilweise medizinische Alternativen zurück, anstatt auf pflanzliche Nahrungsergänzung. Denn wann hat man schon die Zeit in den Wald zu gehen und Kräuter zu sammeln. Leider! Denn in den Wald sollten Sie dennoch so oft wie möglich gehen.

Pflanzliche Nahrungsergänzung als ganzheitlicher Ansatz

Die Pflanzliche Nahrungsergänzung zielt genau darauf ab. Sie bringen die Kräuter, Heilkräuter und Pflanzenstoffe dieser Erde in ihrer Gänze und globalen Vielfältigkeit in einer leicht einnehmbaren Form zu Ihnen nach Hause. Seien es primäre oder sekundäre Pflanzenstoffe, Antioxidantien oder gar bekannte Gewürze wie Kurkuma oder schwarzer Pfeffer, deren Inhaltsstoffe Curcumin und Piperin eine große Anhängerschaft besitzen.

Pflanzliche Nahrungsergänzung heißt auch der Verzicht auf synthetisch hergestellte Vitamine. So lassen sich heutzutage Vitamin D3 aus Pilzen oder Flechten extrahieren, Omega3 Fettsäuren aus Algen gewinnen oder Calcium aus Meereskorallen. Sogar Aminosäuren wie bspw. L-Tryptophan lassen sich durch Fermentation aus Pflanzenstoffen herstellen.

Wir unterstützen diese Entwicklung allerdings nur in einem ganzheitlichen Ansatz, setzen verstärkt auf die Natürlichkeit der verwendeten Rohstoffe und den Verzicht auf unnötige Zusatzstoffe oder Stoffe tierischer Herkunft.

Unsere Pflanzlichen Nahrungsergänzungsmittel