OPC und Vitamin C: ein perfektes Stelldichein

Interessanterweise kommen in vielen Pflanzen und Früchten, die OPC enthalten, auch Vitamin C in seiner natürlichen Form vor. Und das hat sich Mutter Natur nicht grundlos ausgedacht.


Was unter anderem ein Grund für uns war, das VELLVIE OPC mit einem natürlichen Vitamin C zu ergänzen, als sinnvolle Kombination zweier Antioxidantien.

Unsere Wahl fiel dabei auf eine natürliche Vitamin C – Quelle: der Acerola.

Sehr gut Kirschen essen mit Acerola!

Acerola ist unter vielen verschiedenen internationalen Namen bekannt, in Deutschland interessanterweise als Acerolakirsche, obwohl sie nur wenig mit der heimischen Kirsche zu tun hat. Die Acerolakirsche wird unter anderem auch Kirsche der Antillen, Azerola, Ahornkirsche, Jamaika oder Barbados-Kirsche genannt.

Acerola sind immergrüne Sträucher bzw. kleine baumartige Pflanzen mit doldigen Blüten von einem Durchmesser von 13-18mm. Ihre Früchte haben eine kugelige Form und sind als Steinfrüchte bekannt. Sie haben einen Durchmesser von ca. 10-15mm und sind außen glatt und von einem schönen und kräftigen Rot, weshalb sie an eine Kirsche erinnern.


Verbreitung und Vorkommen von Acerola

Acerola - Pflanzen findet man unter anderem in Mexico, Panama, Guatemala und Jamaika. Sie fühlen sich in Mittel- und Südamerika sehr wohl, wobei sie durchgehend unterschiedliche Wuchsformen aufweisen, von rankenartigen Sträuchern bis hin zu kleinen Bäumen. Die Pflanze ist sehr vielseitig. Sie wächst in feuchten Schluchten genauso gut wie in trockenen Kalkstein oder felsigen Berghängen, was die Wuchsform wohl stark beeinflusst.


Wozu verwendet man jetzt die Acerola?

Die Früchte der Acerola gehören zu den Früchten mit dem höchsten Vitamin C Gehalt überhaupt. 

100 ml des Frischesaft der Acerola enthalten 1400-4500 mg Vitamin C, je nach Lage, Sonnenstunden und Ausreifung der Früchte. Acerolafrüchte können roh verzehrt, zu Saft gepresst werden oder aber wiederum getrocknet und gemahlen als Nahrungsergänzungsmittel Anwendung finden. Der Saft schmeckt allerdings nicht sonderlich süß, was seinem Genuss aber in keinster Weise abspricht. Acerola wird zur Vitaminanreicherung anderer Fruchtsäfte, als Säurezusatz zur Verstärkung des Eigenaromas anderer Früchte und hauptsächlich zur Speiseeis- bzw. Konfitüre-Herstellung verwendet.


Was gibt es bei der Einnahme von Acerola zu beachten?

Die Einnahme von Acerola als Saft oder als Pulverform kann bedenkenlos angewendet werden. Selbstverständlich ist die Einnahme der reifen Früchte direkt nach der Ernte das Beste, was Du Deinem Körper zuführen könntest. Da der Anbau aber leider nicht in jedem Land der Welt von statten geht, ist das sprühgetrocknete Fruchtpulver eine ausgesprochen gute und mehrfach bestätigte Variante. Es ist das bloße Fruchtpulver nach einem Trocknungsverfahren. So kannst Du das Pulver morgens in Dein Müsli, Joghurt oder Quark rühren, hier reichen ca. 1TL Pulver pro Tag.


Auch die Einnahme in Kapselform wird immer beliebter und findet auch beim VELLVIE OPC Anwendung. 2 Kapseln beinhalten 160mg Acerola Pulver, was bei einem 25% Vitamin C Pulver genau 40mg natürliches Vitamin C zuführt. Das entspricht 50% der empfohlenen Tagesdosis an Vitamin C. Wir verzichten bewusst auf eine oft genutzte Überdosierung von Vitamin C, weil es der Körper nicht speichern kann und überflüssiges Vitamin C ausgeschieden wird.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen