Chia Samen – nicht nur Protein-Lieferant

Chia Samen (Salvia Hispanica) ist das Superfood schlechthin. Auch wenn man sie selbst noch nicht gekauft hat, liegt die Wahrscheinlichkeit nahe, dass man die kleinen Protein-Lieferanten schon mal im Brot vom heimischen Bäcker oder gar Discounter wiederfindet. Einige von euch haben sie vielleicht schon als Unterstützung für die Darmflora oder als Appetithemmer zum Abnehmen entdeckt. Wenig Kalorien, viele Nährstoffe - wir wollen wissen was dahintersteckt. 


Südamerikanische Wurzeln

Bereits die Ureinwohner Süd- und Mittelamerikas machten Chia Samen zu einem der ältesten Lebensmittel der Erde. Sie kannten die kräftigende und gesunde Wirkung der kleinen aber feinen Samen. Auch heute stammt der Großteil der in Deutschland verkauften Chia Samen aus Peru oder Mexiko. Sie werden größtenteils mit Containerschiffen nach Deutschland gebracht, im Hafen verladen, per LKW zur Zielfabrik transportiert und dann in 250g-1Kg Beutel abgefüllt und etikettiert. Sie sind leicht zu transportieren und bei richtiger Lagerung extrem lange haltbar.


Power-Samen und was in ihnen steckt

Chia Samen sind reicht an sekundären Pflanzenstoffen, Antioxidantien, Ballaststoffen und Eiweiß. Sie enthalten eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen sowie den verhältnismäßig höchsten Anteil an Omega-3-Fettsäuren, den sogenannten gesunden Fetten. Ein Blick auf das Nährwertprofil verrät beeindruckende Werte:

Nährwerte pro 100g

Fettgehalt 31g

Gesättigte Fettsäuren 3,3g

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 24g

Einfach ungesättigte Fettsäuren 2,3g

Transfettsäuren 0,1g

Kohlenhydrate 42g

Davon  Zucker 0g

Ballaststoffe 34g


Die Powersamen…

  • haben einen höheren Proteingehalt als Gerste, Hafer oder Weizen
  • enthalten 5x so viel Kalzium wie Milch
  • liefern über 10x so viel Magnesium wie bspw. Brokkoli
  • decken mit nur 2 EL den Tagesbedarf an Vitamin E
  • haben mehr Omega-3-Feetsäuren als eine vergleichbare Menge Lachs

Zudem enthalten sie nicht unwesentliche Mengen an Vitamin B1, B3, Eisen, Kalium, Kupfer, Magnesium, Phosphor und Zink.


Gesundes Abnehmen und gut für die Darmflora

Durch ihre quellende Wirkung gelten sie als natürlicher Appetithemmer. Man kann es leicht beobachten, wenn man 1EL in ein Glas Wasser rührt und ein paar Min wartet – sie vergrößern ihr Volumen um ein Vielfaches. Ähnliches passiert in Magen und Darm – sie vermitteln so ein appetithemmendes Gefühl. 

Wer bereits Erfahrungen mit Chia Samen hat, wird auch über die gesunde Wirkung in der Darmflora berichten, sie besänftigen rumorenden Bauchgefühle und sorgen für eine angenehme Verdauung.

Aber Vorsicht, so reich sie sind – hat man bereits auch eine blutverdünnende und Blutdruck senkende Wirkung festgestellt. Probieren sie auch dieses Superfood mit Bedacht und achten sie auf die Dosierung.  


Chia Samen in der Kritik

Eine letzte Frage stellen wir uns. Wie gut kann die Qualität der hier erhältlichen Chiasamen sein? Wenn man sie bereits in Discountern zu Tiefstpreisen bekommt und der Absatz dermaßen in die Höhe steigt – kann man hier noch von einem ursprünglichen Anbau sprechen oder erfährt das Superfood eine ähnliche Entwicklung in Sachen Monokulturen wie Reis oder Soja? Auch die Belastung durch Schadstoffe trotz Bio-Zertifizierung ist ein bekanntes Problem. So hat Ökotest in ihrer Ausgabe 04/2016 teilweise ernüchternde Ergebnisse ermittelt, was die Belastung durch Schadstoffe angeht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen