Superfoods in aller Munde

Wer sich in den vergangenen  Jahren etwas mit den Themen Gesundheit und Ernährung auseinandergesetzt hat, kam über kurz oder lang nicht an den sogenannten „Superfoods“ vorbei. Diese Superfrüchte weisen in der Regel ein breites Spektrum an Nährstoffen auf und enthalten bestimmte Inhaltstoffe in besonders großer Menge. Einher gehen mit den außergewöhnlichen Nährwertprofilen Vitamine, Mineralien sowie sekundäre Pflanzenstoffe – mit ihrem bekanntesten Vertreter, den Antioxidantien. Sie sind von Natur aus gesund, vollwertig und idealerweise biologisch angebaut.

Während sich einige von Ihnen wie bspw. Chia Samen bereits in den Haushalten etabliert haben, sind die ehemaligen Vorreiter wie Weizen- oder Gerstengras immer seltener anzutreffen.


Was steckt dahinter und wie alltagstauglich ist es?

Doch was sind nun eigentlich Superfoods genau, wo kommen sie her und wie finden sie den Weg in unseren Küchenschrank? Muss es immer die peruanische Wurzelknolle sein oder gibt es sie sogar in Europa oder Deutschland? Und wie ist das mit dem Chlorophyll in getrockneten Pflanzenpulvern, ist da überhaupt noch was drin, wenn wir die Dose öffnen?

Wir wollen diese Fragen gemeinsam mit euch erörtern und in den folgenden Wochen sehen, wie einfach oder schwierig es ist, sie in unsere Alltag zu integrieren. 

Leckere Superfood Rezepte gibt’s obendrein!


Die folgenden Superfoods wollen wir nun Schritt für Schritt näher unter die Lupe nehmen:

Ausländische Vertreter

  • Chia Samen, der Protein-Lieferant
  • Moringa – der Wunderbaum
  • Quinoa – Reisersatz für Jedermann
  • Algenpower Chlorella und Spirulina
  • Maca Pulver – von der Knolle in den Blutkreislauf
  • Acai – die brasilianische Superbeere

Superfoods Samen Chia in einer Schaale

Einheimische Gräser und „Unkräuter“?

  • Green Superfood Pulver oder Gersten- und Weizengras
  • Löwenzahn – mehr als die blühende Wiese
  • Brennnessel – der feurige Alleskönner
  • Bärlauch – wenn der Wald nach Knoblauch riecht
  • Wildkräuter – Von der Wiese in den Discounter

Löwenzahn Wiese mit gelben Blüten

Superfoods in der Kritik

Nicht zuletzt wollen wir natürlich auch der Frage nachgehen, wie gut es zusammenpasst… das Naturprodukt aus Südamerika, dass sich durch einen immens steigenden Bedarf zu Monokulturen entwickelt, weil die Preise in ausländischen Märkten in den Keller sinken, und der stetig steigende Bedarf von Containerschiff für Containerschiff die Qualität beeinflusst.

Wie gut ist das Superfood letztendlich noch, wenn es hoch industrialisiert angebaut wird?

Segelboot vor Containerschiff mit Superfoods beladen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen